01.05.2021

Weston Carr, der neue Wide Receiver der Canes, im Trikot der Penn State Nittany Lions.

Weston Carr im Einsatz für die Penn State Nittany Lions (Foto: Penn State Athletics)

Weston Carr, der neue Wide Receiver der Canes, im Anzug.

Weston Carr (Foto: Penn State Athletics)

Kiel, 01.05.2021 – Nach der Rückkehr von Darin Hungerford und Joe Germinerio haben die Kiel Baltic Hurricanes einen weiteren Hochkaräter aus den USA an Land gezogen. Mit Weston Evan Mozée Carr, kurz Weston Carr, kommt eine starke Option für das Passspiel der Hurricanes. Carr, dessen Bruder Austin in der NFL bei den New Orleans Saints aktiv war, kommt von der ruhmreichen Penn State University nach Kiel und hat eine eindrucksvolle Vita vorzuweisen.

„Der Trainerstab der Canes gab mir das Gefühl, dass sie an mich glauben. Auf der anderen Seite der Welt Football zu spielen ist definitiv ein Traum und ich kann es kaum erwarten, Kiel zu erkunden“, so Weston Carr, der am Montag zusammen mit seinen beiden US-Mitspielern in Kiel eintreffen wird, „Ich hoffe, ich kann diese Saison dabei helfen, dass wir die Playoffs erreichen und jeden um mich herum zu einem besseren Footballspieler zu machen.“

Gebürtig stammt der 23-Jährige aus Benicia, einer Stadt in der Nähe der San Francisco Bay Area in Kalifornien. Dem goldenen Westen ist er zunächst auch bei seiner College-Auswahl treu geblieben. In seiner dreijährigen Laufbahn an der Azusa Pacific University in der Nähe von Los Angeles konnte er nachhaltig auf sich aufmerksam machen. Seine 167 Catches mit mehr als 3.000 Yards Raumgewinn und herausragende 36 Touchdowns sprechen für sich. Diese Zahlen beförderten ihn in jeder seiner Spielzeiten in das Auswahlteam der Great Northwest Athletic Conference (GNAC). Darüber hinaus führte er als Kapitän und Team-MVP die Cougars zu ihren ersten beiden Teilnahmen in den Playoffs der Division II.

Hurricanes Offensive Coordinator Timothy Speckman hat zu Carrs Alma Mater eine besondere Beziehung, die ihn bereits vor einiger Zeit auf den Passempfänger aufmerksam werden ließ. Beide seiner Eltern besuchten die Azusa Pacific und Mark Speckman spielte selbst für das Team. „Ich habe das Team immer ein wenig verfolgt über die Jahre und hörte von Westons Leistungen und Auszeichnungen“, erzählt Timothy Speckman. „Er ist ein exzellenter Wide Receiver, der über seine eindrucksvolle College-Laufbahn gezeigt hat, wie gefährlich er sein kann. Er wird perfekt in unsere Offense passen und wir freuen uns darauf, ihn in das Team zu integrieren.“

Mit einem Transfer zum Penn State College, die Alma Mater zahlreicher NFL-Spieler, konnte Carr in seinem letzten College-Jahr in der Division I Erfahrungen sammeln. Dort brachte er es trotz starker Konkurrenz auf insgesamt drei Einsätze.

„Nach der kurzfristigen Absage von Markell Castle hat Coach Speckman den Kontakt zu Weston hergestellt. Bereits im ersten Gespräch war klar, dass er nicht nur als Spieler hervorragend zu uns passt, sondern auch abseits vom Feld alle Qualitäten mitbringt, auf die wir Wert legen. Wir sind froh, so einen Top-Spieler auf dieser Position für unser Team gefunden zu haben“, ergänzt Head Coach Timo Zorn.

Kategorie: KBH 1, Topnews

Von: Yannik Burgemeister & Bettina Büll

« zurück