28.05.2013

Kiel, 27.05.2013 – Mit 16:7 (0:0/10:07/6:0/0:0) unterlagen die Kiel Baltic Hurricanes II in ihrem ersten Saisonspiel am Sonntag bei den Flensburg Sealords. Nicht nur der Himmel zeigte seine verschiedenen Facetten, auch die zweite Mannschaft
aus Kiel zeigte eine sehr gemischte Leistung zum Auftaktspiel gegen die Sealords.

Das Spiel war geprägt von vielen Angriffswechseln, da keine der beiden Mannschaften
es schaffte, ein konstantes Angriffsspiel zu etablieren. Nur vereinzelte kurze Pässe gelangen den Hurricanes.  Eine Ausnahme führte aber aus Kieler Sicht zu Punkten im zweiten Quarter: ein langer Pass von QB Sören Dunst auf den sicheren Receiver Lasse Deavel.

Auf der Defense Seite machten die Männer um Kapitän Dirk Ewers eine gute Figur. Es wurde lediglich ein Touchdown zugelassen, der durch einen langen Pass entstand. Das Fieldgoal aus Flensburger Sicht war nicht vermeidbar, genau so wenig wie ein Interception Touchdown der Flensburger im dritten Quarter.

Defense Coach Tim Staiger meinte zur Personalie Dirk Ewert: „Dirk hat heute eins seiner besten Spiele, wenn nicht sogar das beste Spiel seiner Laufbahn gezeigt – ganz stark!“

„Leider konnte die Offense der Kieler an diesem Tag mal wieder nicht annähernd ihre Qualität ausspielen und mit nur einem Touchdown gewinnt man meist kein Spiel.
Dieses haben wir erkannt und werden interne Wege finden dieses ganz schnell zu beheben“, so Head Coach Phil Nissen zum Spielergebnis.

Punkte für Kiel:
Touchdown Lasse Daevel, PAT Tim Kohl

Am 08. Mai reisen die Kiel Baltic Hurricanes II nach Hamburg zu den Ravens.
Kickoff ist um 15 Uhr im Sportpark Jahnhöhe.

Kategorie: KBH 2

Von: Tim Kohl

« zurück