26.05.2018

Kiel, 26.05.2018 – Mit 21:56 (7:7/7:21/0:14/7:14) verloren die Kiel Baltic Hurricanes am Samstagabend bei den Dresden Monarchs im DDV-Stadion und standen sich dabei oftmals an diesem Tag selbst im Weg. Bis wenige Minuten vor der Halbzeit führten sie mit 14:7, fingen sich dann jedoch noch vor der Pause drei Touchdowns ein und erholten sich von diesem Schlag auch in der zweiten Hälfte nicht mehr. Durch die vierte Saisoniederlage im sechsten Spiel bleiben die Hurricanes damit vorerst auf dem sechsten Tabellenplatz.

Dabei traten die Kieler in der ersten Halbzeit zunächst stärker auf als die Dresdner, auch wenn diese zuerst punkteten. Die Hurricanes Defense zeigte sich bissig und aufmerksam, in der Offense agierten die Norddeutschen anfangs konstanter als die Gastgeber und führten im zweiten Quarter verdient mit 14:7. Insgesamt acht Turnover durch Interceptions und Fumbles sahen die über 7.000 Besucher im Dresdner DDV-Stadion allein in der ersten Hälfte, darunter die ersten beiden Interceptions der Kieler in dieser Saison durch Christian Baumann und Falk Horn und einen Fumble Recovery von Paco Varol. Fünf der Turnovers jedoch waren gegen die Hurricanes (drei Interceptions, zwei Fumbles). Drei Minuten vor der Halbzeitpause konnten die Monarchs die Kieler zudem mit einem 50-Yard Pass von Trenton Norvell auf Mitchell Paige überraschen und ausgleichen. Wenig später konnten sie nach einem Kieler Fumble durch einen Lauf von Norvell auch wieder in Führung gehen. Keine zwanzig Sekunden vor der Halbzeit konnten die Monarchs ihren Vorsprung dann auf 28:14 ausbauen, als sie bei einem Puntversuch der Kieler den Ball blocken und schließlich als das achte Turnover in der Endzone für einen Touchdown sichern konnten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhielten die Monarchs als Erste den Ball und benötigten nur 2:15 Minuten für den nächsten Touchdown durch einen Pass von Norvell auf Chris Genau über 31 Yards. Mit einem Pass von Footman auf Tyreece Jiles in die Endzone erzielten die Canes anschließend auch einen Touchdown, der jedoch aufgrund eines Holdings nicht galt. Durch eine Interception von Eldert Terekuu kamen sie schnell wieder in Ballbesitz, konnten diesen jedoch nicht in Zählbares verwandeln. Stattdessen punkteten die Monarchs durch einen Punt Return Touchdown erneut zum 42:14, während die Kieler zunehmend nervös agierten und sich das Leben gegen starke Dresdner zudem selbst schwer machten durch Abstimmungsschwierigkeiten und Strafen.

Nach einem First Down durch Domenik Rofalski und einem Trickspielzug mit Wurf von Khristohur Francis auf Diego Sanchez kamen die Canes noch einmal in aussichtsreiche Position und Francis erlief selbst den Touchdown zum 21:42. Allerdings konnten die Monarchs den alten Abstand schnell wieder herstellen, als sie nach einem langen Kick Return von Dresdens Mitchell Paige bis in die Kieler Feldhälfte durch eine Strafe gegen die Kieler Sideline wegen Behinderung eines Schiedsrichters nur noch 20 Yards überbrücken mussten. Ein weiterer Touchdown gelang den Dresdnern noch zum Endstand von 56:21.

Die Hurricanes empfangen nun am kommenden Samstag die Hamburg Huskies, die bislang noch keinen Sieg verbuchen konnten und sich heute mit 0:39 in Braunschweig geschlagen geben mussten. Damit bleiben die Lions weiter unbesiegt an der Tabellenspitze vor den Dresden Monarchs. Auf Rang drei stehen die Berlin Rebels, die die Hildesheim Invaders mit 31:17 schlugen. Dahinter rangieren Köln und Potsdam vor Kiel, Hildesheim und Hamburg.

Dresden Monarchs – Kiel Baltic Hurricanes
56:14
(7:7/21:7/14:0/14:7)
1. QTR
7:0 #5 Mitchell Paige, 23-Yard Pass #4 Trenton Norvell. PAT #21 Florian Finke
7:7 #17 Lenorris Footman, 1-Yard Lauf. PAT #6 Tim Albrecht
2. QTR
7:14 #1 Lenorris Footman, 1-Yard Lauf. PAT #6 Tim Albrecht
14:14 #5 Mitchell Paige, 50-Yard Pass #4 Trenton Norvell. PAT #21 Florian Finke
21:14 #4 Trenton Norvell, 13-Yard Lauf. PAT #21 Florian Finke
28:14 William James, Fumble Recovery in Endzone. PAT #21 Florian Finke
3. QTR
35:14 #80 Chris Genau, 31-Yard Pass #4 Trenton Norvell. PAT #21 Florian Finke
42:14 #5 Mitchell Paige, Punt Return Touchdown. PAT #21 Florian Finke
4. QTR
42:21 #1 Khris Francis, 18-Yard Lauf. PAT #6 Tim Albrecht
49:21 #24 Glen Toonga, 8-Yard Lauf. PAT #21 Florian Finke
56:21 #5 Mitchell Paige, 14-Yard Pass #4 Trenton Norvell. PAT #21 Florian Finke

 

 

Kategorie: KBH 1, Topnews

Von: Bettina Büll

« zurück

Delta-Radio

Mit Delta kannste Kälta!