28.12.2018

CJ Davis (Foto: Shepherd University)

CJ Davis (Foto: Shepherd University)

CJ Davis (Foto: privat)

CJ Davis (Foto: privat)

Kiel, 28.12.2018 – Noch vor der Jahreswende können die Kiel Baltic Hurricanes die erste amerikanische Verstärkung für die Saison 2019 vermelden. CJ Davis wird das Defensive Backfield des Kieler Bundesligisten bereichern. Der aus Hagerstown, Maryland stammende Davis spielte in den USA für die Shepherd University.

„Nach Kiel zu kommen war eine leichte Entscheidung, denn das Programm passt für mich. Als ich mit Coach Zorn und auch Gunnar Peter sprach, hatte ich das Gefühl, das ich mit meinen Fähigkeiten hier einen großen Einfluss haben kann. Beide gaben mir das Gefühl, dass dieser Schritt eine gute Möglichkeit ist, mich sowohl auf als auch neben dem Feld weiterzuentwickeln“, sagt Davis, „Ich habe nur ein Ziel für die Saison - und das ist Gewinnen. Diese Organisation hat eine lange Tradition mit vielen Siegen und Playoffteilnahmen und ich möchte alles mir Mögliche daran setzen in jeder Partie und jedem Spielzug dazu beizutragen diese fortzuführen. Zu sagen, ich sei bereit, ist eine Untertreibung. Ich bin stolz darauf, Teil der Kiel Baltic Hurricanes zu sein und dankbar dafür, willkommen zu sein.“

„CJ ist ein unglaublicher Athlet. Er bringt eine Menge Erfahrung in allen Phasen des Spiels mit. Er ist nicht nur ein hervorragender Passverteidiger und Receiver, sondern auch ein starker Returner. Unser Ziel ist es, ihn in allen drei Bereichen einzuspannen und seine Explosivität zu nutzen. Darüber hinaus ist er ein sehr aufgeschlossener Spieler, der sich riesig auf die GFL und Kiel freut. Er wird eine große Bereicherung für unsere Organisation sein“, so Hurricanes Head Coach Timo Zorn über den Neuzugang.

Davis spielte von 2012 bis 2016 an der Shepherd University in Shepherdstown in West Virginia und machte dort 2017 seinen Abschluss. Für die Rams war er sowohl als Defensive Back als auch als Wide Receiver und Return Spezialist im Einsatz. Nachdem er in der 2012er Saison geredshirted wurde (eine Möglichkeit für College Teams, um jungen Spielern in ihrem ersten Jahr ihre vier Saisons, die sie College Football spielen dürfen, voll zu erhalten), gehörte er bereits 2014 zur Startaufstellung der Defense der Rams und führte sein Team nach abgewehrten Pässen und Interceptions an. 2015 erhielt er mehrere Auszeichnungen als Special Teams Player of the Week und hält mit seinen Kick Returns für insgesamt 1.033 Yards in dieser Saison den Schulrekord. 2016 wurde er zudem stärker auch in der Offense der Shepherd Rams eingebunden und war mit 69 gefangenen Pässen und 1.235 Yards und neun Touchdowns zweiterfolgreichster Receiver des Teams. In den Rekordbüchern der Universität zog er zudem auf Platz eins der besten Returner mit insgesamt 3.437 Return Yards in seiner Zeit an der Shepherd. Nach seinem Abschluss folgten einige Probetrainings mit Teams der Arena und der Canadian Football League.

Kategorie: KBH 1, Topnews

Von: Bettina Büll

« zurück

Toyota Aygo - Auto Centrum Lass