04.06.2022

Khris Vaughn fing drei Touchdowns (Foto: Chantal Kapuscik)

Lorenz Rotermund zeigte einige gute Läufe (Foto: Chantal Kapuscik)

Kiel, 04.06.2022 – Insgesamt 13 Touchdowns sahen die Zuschauer beim ersten Heimspiel der Kiel Baltic Hurricanes in diesem Jahr im Kilia Stadion. Acht davon allerdings erzielten die Potsdam Royals. Mit 33:57 (0:21/13:15/6:14/14:77) mussten sich die Kieler dem Tabellenführer geschlagen geben.

„Es war das erwartet physische Spiel und Potsdam hat in der Offense unheimlich schnell gespielt. Wir haben es nicht geschafft, sie zu verlangsamen, so dass wir von Beginn an hinterherlaufen mussten. Selbst haben wir es zu oft nicht geschafft die entscheidenden Plays zu machen“, fasste Head Coach Timo Zorn nach dem Spiel zusammen.

1.457 Zuschauer sahen einen schnellen Start der Potsdamer, die bereits im zweiten Spielzug die ersten Punkte mit einem langen Pass über 54 Yards erzielten. Auch ihren zweiten Ballbesitz beendeten die Royals mit einem Touchdown. Dieses Mal fand Quarterback Chris Hellbig Receiver Heiko Bals mit einem 67-Yard Pass. Die Kieler Offense dagegen kämpfte mit der Defense der Gäste und sich selbst. Statt eines erlaufenen First Downs ging es aufgrund einer Strafe nach hinten und schließlich mussten die Canes punten. Philip Stuhr bekam den Ball allerdings nicht rechtzeitig unter Kontrolle, um ihn wegzuschießen und wurde von den Potsdamern an der Kieler 10-Yard Linie getackelt. Die Gäste nutzen die gute Feldposition kurz darauf mit dem dritten Touchdown, so dass die Hurricanes noch im ersten Viertel bereits mit 0:21 hinten lagen.

Die Potsdamer blieben weiter auf dem Gas und bauten ihre Führung Anfang des zweiten Viertels auf 29:0 aus. Die Kieler konnten allerdings anschließend ihren eigenen Punt wieder erobern und so ihren Angriff in der Redzone der Royals fortsetzen. Kurz darauf folgten dann die ersten Kieler Punkte. Henrik Wolk warf seinen ersten Touchdown der Saison auf Benedikt Englmann. Philip Stuhr kickte den Extrapunkt zum 7:29. Nun waren die Hurricanes im Spiel. Die Defense wehrte den nächsten Angriff der Potsdamer ab und die Offense legte nach. Wolk bediente Khris Vaughn mit einem Pass in die Endzone. Die Royals konnten den Extrapunkt blocken, so dass es beim 13:29 blieb. Dem drohenden Aufschwung der Hurricanes verpassten die Gäste jedoch direkt wieder einen Dämpfer, als sie kurz vor der Pause erneut punkteten und mit einer 36:13 Führung in die Halbzeit gingen.

Im dritten Viertel legten die Potsdamer weiter vor. Zwar zogen die Canes durch einen Touchdownpass von Andrew Dion auf Khris Vaughn nach, doch die Royals machten noch in Quarter drei die 50 Punkte voll. Die Kieler kämpften weiter und Vaughn fing im vierten Viertel seinen dritten Touchdown, den zweiten nach Pass von Andrew Dion. Fritjof Richter verkürzte per Two-Point Conversion auf 27:50 aus Kieler Sicht. Doch auch die Potsdamer Offense lief weiter auf Hochtouren und Royals-Spielmacher Chris Hellbig warf noch seinen fünften Touchdownpass des Tages. Mit einem 23-Yard Pass auf Benedikt Englmann warf Henrik Wolk seinen dritten Touchdown zum Endergebnis von 33:57.

Ebenfalls am Samstag spielten die beiden Aufsteiger gegeneinander. Dabei siegten die Berlin Adler bei den Düsseldorf Panthern mit 21:0. Die Berlin Rebels und die New Yorker Lions trennten sich am Abend unentschieden mit 21:21.


Kiel Baltic Hurricanes – Potsdam Royals
33:57
(0:21/13:15/6:14/14:7)
1. QTR
0:7 #15 Jared Wolfe, 54-Yard Pass #8 Chris Hellbig. PAT #9 Heiko Bals
0:13 #9 Heiko Bals, 67-Yard Pass #8 Chris Hellbig. PAT #9 Heiko Bals
0:21 #20 Karri Parjarinen, 14-Yard Lauf. PAT #9 Heiko Bals
2. QTR
0:29 #8 Chris Hellbig, 19-Yard Lauf. 2-PC #89 Jerome Valbon
7:29 #87 Benedikt Englmann, 10-Yard Pass #6 Henrik Wolk. PAT #26 Philip Stuhr
13:29 #9 Khris Vaughn, 9-Yard Pass #6 Henrik Wolk. PAT geblockt
13:36 #3 Brandon Polk, 41-Yard Pass #8 Chris Hellbig. PAT #9 Heiko Bals
3. QTR
13:43 #81 Mateusz Dubicki, 17-Yard Pass #8 Chris Hellbig. PAT #9 Heiko Bals
19:43 #9 Khris Vaughn, 35-Yard Pass #7 Andrew Dion. 2-PC failed
19:50 #9 Heiko Bals, 8-Yard Lauf. PAT #9 Heiko Bals
4. QTR
27:50 #9 Khris Vaughn, 5-Yard Pass #7 Andrew Dion. 2-PC #24 Fritjof Richter
27:57 #15 Jared Wolfe, 4-Yard Pass #8 Chris Hellbig. PAT #9 Heiko Bals
33:57 #87 Benedikt Englmann, 23-Yard Pass #6 Henrik Wolk. 2-PC failed

Punkte Royals:
Heiko Bals (19), Jerome Wolfe (12), Karri Parjarinen (6), Chris Hellbig (6), Brandon Polk (6), Mateusz Dubicki (6), Jerome Valbon (2).

Punkte Hurricanes:
Khris Vaughn (18), Benedikt Englmann (12), Fritjof Richter (2), Philip Stuhr (1).

 

 

Kategorie: Topnews, KBH 1

« zurück