07.06.2019

Foto: Marc Seefeldt

Kiel, 07.06.2019 – Am Sonntag treten die Hurricanes zum ersten Auswärtsspiel der Saison 2019 an. Um 15 Uhr ist Kickoff gegen die Berlin Rebels im Berliner Mommsenstadion. Dabei geht es für beide Teams um wichtige Punkte. Die Kieler, die mit einem Sieg und zwei Niederlagen derzeit auf dem fünften Tabellenplatz stehen, wollen alles daran setzten das Spiel zu gewinnen. Die Rebels, die nach drei Partien noch sieglos auf Platz sieben der GFL Nord stehen, wollen unbedingt den ersten Erfolg feiern.

Mit 17:30 mussten sie sich zum Saisonauftakt dem Lokalrivalen aus Potsdam geschlagen geben. Eine Woche später unterlagen sie den New Yorker Lions mit 12:29. Gegen die derzeit noch ungeschlagenen Hildesheim Invaders lieferten sie sich eine regelrechte Offensiv-Schlacht, die die Hildesheimer am Ende mit 56:41 für sich entschieden. In ihrem vierten Heimspiel empfangen sie nun die Kiel Baltic Hurricanes.

Angeführt wird das Hauptstadtteam bereits im vierten Jahr von Quarterback Terrell Robinson. Ihm zur Seite in der Offense stehen weiterhin der niederländische Running Back Chris Smith und der belgische Wide Receiver Alexander Tounkara. Neu dazu kamen zu dieser Saison Running Back und französischer Nationalspieler Andreas Betza und der amerikanische Passempfänger TJ Esekielu./p>

In der Defense gibt auch in diesem Jahr wieder Linebacker Rory Johnson den Ton an. Gegen Hildesheim fehlte der Amerikaner seinem Team jedoch verletzungsbedingt. So führen nach Tackles derzeit Linebacker Maciej Jaroszewski und Defensive Lineman Nelson Imasuen die Berliner Verteidigung an.

In der vergangenen Saison spielten die Hurricanes ebenfalls am 9. Juni in Berlin. Und wie jetzt gerade war es auch am 9.6.2018 sehr heiß bei der Partie im Mommsenstadion, die die Hurricanes mit 28:24 gewannen. Die Vorzeichen stehen also gut für die Hurrican

Kategorie: Topnews, KBH 1

Von: Bettina Büll

« zurück

Toyota Aygo - Auto Centrum Lass