06.08.2011

Julian Dohrendorf nach seinem 63-Yard Touchdown mit Chris Rieck und Bruder Philipp.

Philipp Jareschewski punktet zum zwischenzeitlichen 34:0.

Efe Evwaraye bei seinem Punt Return bis kurz vor die Endzone.

Geburtstagskind Michael Andrew nach dem Spiel.

Kiel, 06. August 2011 – Mit einem 37:7 (14:9/20:0/0:0/7:3) über die NewYorker Lions meldeten sich die Kiel Baltic Hurricanes aus der Sommerpause zurück. 2.934 Zuschauer kamen ins Holstein-Stadion und sahen den ersten Auftritt der Hurricanes in der zweiten Hälfte der Saison. Kurz vor Kickoff begrüßten die Fans der Canes die Geburtstagskinder Riadh Arfaoui (5.8.) und Michael Andrew (6.8.) mit einem „Happy Birthday“-Ständchen, bevor der Ball wieder flog im Holstein-Stadion.

Zu Beginn des Spiels brauchten die Kieler zunächst zwei Drives, um wieder warm zu laufen. Doch dann brachte Lansana Teuber sein Team mit einer Interception vorzeitig wieder in Ballbesitz und kurz darauf machte Running Back Michael Andrew sich selbst ein Geburtstagsgeschenk mit dem ersten Touchdown der Partie. Julian Dohrendorf sorgte für den Extrapunkt zum 7:0. Während die Lions erneut Punten mussten, brauchten die Hurricanes beim nächsten Mal nur zwei Spielzüge bis Julian Dohrendorf einen Pass von Quarterback Jeff Welsh über 29 Yards zum Touchdown trug.

Im zweiten Viertel reihte sich Aaron Love in die Liste der Scorer ein, indem er einen 25-Yard Pass von Jeff Welsh zum Touchdown fing. Anschließend war es erneut Julian Dohrendorf, der wieder die Endzone erreichte. Über 63 Yards trug er den Ball zum Touchdown und sorgte mit dem PAT auch gleich für den 28:0 Zwischenstand. Den letzten Angriff der Lions in der ersten Spielhälfte beendete dann Linebacker Efe Evwaraye. Die Defense der Canes sackte Lions Quarterback Dennis Zimmermann, der zwischenzeitlich das Ruder von Mike Friese übernommen hatte, und die Braunschweiger mussten Punten. Dieser Punt flog nur knapp bis zur Mitte des Feldes und direkt in die Arme von Evwarye, der ihn ca. 40 Yards bis kurz vor die Endzone der Braunschweiger zurück trug. Die restlichen sieben Yards überbrückte Philipp Jareschewski nach Pass von Jeff Welsh. Der PAT flog rechts vorbei und so gingen die Hurricanes mit einer 34:0 Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit kamen die Lions, die mit Phil Hickey seit vergangenem Montag einen neuen Head Coach haben, langsam in Fahrt. Zwar konnten sie auch im dritten Viertel noch nicht punkten, hielten aber auch die Hurricanes davon ab, die Endzone zu erreichen. Nach einem langen Drive, in dem Oliver Schlüter zwischendurch mit einem 22-Yard Lauf als Quarterback die Canes in die Redzone führte, versuchten die Kieler ein Fieldgoal, das jedoch misslang.

Im vierten Viertel gelang Braunschweigs Austin Scott schließlich der Touchdown. Der Amerikaner spielte im letzten Jahr bereits für die Lions und kam nun nach einem kurzen Gastspiel in der semi-pro Major League Football zurück nach Deutschland, um jetzt mit den Braunschweigern die Saison zu Ende zu spielen. Mehr als diese sieben Punkte sollten es jedoch für die Lions nicht mehr werden. Wenige Minuten vor Ende der Partie schoss Julian Dohrendorf noch das 28-Yard Fieldgoal zum 37:7 Endstand.

Auf Seiten der Hurricanes konnten in der zweiten Halbzeit viele der jungen Spieler Erfahrung sammeln, so übernahmen unter Anderem Quarterback Oliver Schlüter und Linebacker Torben Stockfleth die Aufgaben von Jeff Welsh und Efe Evwaraye auf dem Feld.

„Es war gut, dass wir in der zweiten Hälfte die jungen Spieler raufbringen konnten“, fasst Head Coach Patrick Esume zusammen. „Jetzt wollen wir die kommende Woche nutzen, um einige mentale Fehler abzustellen.“ Denn bereits am nächsten Samstag kommt es in Braunschweig zum Rückspiel zwischen den Hurricanes und den Lions.

„Wir nutzen die Woche, um unser Spielsystem weiter zu festigen und wollen dann am Samstag das ganze Spiel so spielen wie heute in der zweiten Halbzeit“, sagt Lions Head Coach, Phil Hickey, der im Holstein-Stadion sein erstes Spiel mit seinem neuen Team absolvierte.


Spielverlauf:
1.Qtr
7 : 0 #28 Michael Andrew - 13 Yard Lauf (PAT #82 Julian Dohrendorf)
14 : 0 #82 Julian Dohrendorf - 29 Yard Pass von #12 Jeff Welsh (PAT #82 Julian Dohrendorf)
2.Qtr
21 : 0 #1 Aaron Love - 25 Yard Pass von #12 Jeff Welsh (PAT #82 Julian Dohrendorf)
28 : 0 #82 Julian Dohrendorf - 63 Yard Pass von #12 Jeff Welsh (PAT #82 Julian Dohrendorf)
34 : 0 #33 Philipp Jareschewski - 7 Yard Pass von #12 Jeff Welsh (PAT #82 Julian Dohrendorf failed)
4.Qtr
34 : 7 #11 Austin Scott - 2 Yard Lauf (PAT #4 Tobias Goebel)
37 : 7 #82 Julian Dohrendorf - 28 Yard Field Goal

Punkte:
Julian Dohrendorf (19)
Michael Andrew (6)
Philipp Jareschewski (6)
Aaron Love (6)

Fotos: Sonja Lieck

Kategorie: KBH 1, Topnews

Von: Bettina Büll

« zurück