27.09.2018

Kiel, 27.09.2018 – Mit einem 27:24 Sieg bei den Dresden Monarchs Senior Flag lösten die Kiel Baltic Flag Hurricanes am letzten Sonntag ihr Ticket für das Finale um die Deutsche Meisterschaft und stehen nun am 7. Oktober zum zweiten Mal im DFFL Bowl. Dort treffen sie auf die Hamburg Pioneers Snappers, den seit 50 Spielen ungeschlagenen Titelverteidiger. Kickoff wird um 14 Uhr auf dem Homefield der Pioneers am Jahnring sein.

Doch nach dem umkämpften Sieg in Dresden gehen die Hurricanes motiviert in die Vorbereitung auf das Endspiel. Das Spiel in Dresden war geprägt von feinstem norddeutschen Wetter (Sturm und Regen) oder wie man in Kiel auch gerne sagt: Hurricanes Weather!

Im ersten Quarter erspielten sich die Flaggies eine souveräne 13:0 Führung. Der Erste Touchdown des Tages gelang Wide Receiver Domenik Rofalski nach einem Zuspiel von Quarterback Torben Beeck. Der anschließende PAT wurde vom Dresdner Special Team geblockt. Die Defense der Hurricanes war jedoch ab Spielbeginn hellwach und konnte die Angriffsbemühungen der Monarchs mehrfach stoppen. Den zweiten Touchdown für die Fördestädter besorgte Routinier Stefan Naß ebenfalls nach Zuspiel von Torben Beeck. Den Schuss zum Extrapunkt verwandelte Kicker Rofalski dieses Mal sicher.

Im zweiten Viertel verloren die Flag Canes etwas ihren Faden und man brachte das Heimteam ungewollt wieder ins Spiel. So erzielten die Monarchen 17 unbeantwortete Punkte und gingen mit einer 17:13 Führung in die Halbzeitpause. 

In der Pause wurden die gemachten Fehler analysiert und besprochen. Weiter ging es darum sich noch einmal zu motivieren. Es hätten schließlich die letzten zwei Quarter der Saison sein können.

Im dritten Spielabschnitt kam die Canes Defense wieder hellwach aus der Kabine und stoppte die Dresdener Offense mehrfach und konnte durch Linebacker Mara Thiele sogar eine wichtige Interception verbuchen. Die Kieler Offense dankte es ihrer Defense und konnte mit einem langen Drive, inklusive abschließenden Touchdownpass von Torben Beeck auf Tobias Schulzki und erfolgreichem PAT durch Domenik Rofalski ihre Farben wieder in Front bringen. So ging es mit einer 20:17 Führung aus Kieler Sicht in das letzte Viertel.

Dort angekommen, setzte sich die Dresdener Offense nochmal in Szene und konnte durch einen Touchdownpass wieder mit 24:20 in Führung gehen. Die Hurricanes ließen sich davon jedoch nicht verunsichern und konnten erneut antworten. Quarterback Torben Beeck passte auf Domenik Rofalski, der den Ball über knapp 50 Yards in die Endzone trug, den anschließenden Extrapunkt selber verwandelte und die Canes somit wieder mit 27:24 in Front brachte. Jetzt waren nur noch wenige Minuten zu spielen und allen war klar, dass die Monarchs nun mit der Brechstange kommen würden. Die Passverteidigung um Cornerback Leon Friedel ließ aber nichts mehr anbrennen und sicherte so den Einzug ins Finale.

Es ist für die Flag Hurricanes nach 2013 die zweite Teilnahme am DFFL Bowl, welcher am 07.10.2018 auf dem Pioneers Homefield stattfinden wird. Damals wie heute heißt der Gegner Hamburg Pioneers Snappers. Bereits während der Regular Season traf man in zwei Spielen der DFFL-Nord-Gruppe aufeinander. Beide Spiele konnten die Hansestädter für sich entscheiden (35:7 in Hamburg und 28:55 in Kiel) aber wie sagt man so schön….aller guten Dinge sind 3!

Kategorie: KBH Flags

Von: Flag Hurricanes

« zurück

Delta-Radio

Mit Delta kannste Kälta!