17.05.2019

Kiel, 17.05.2019 - Bei optimalem Football-Wetter starteten die Kiel Baltic Flag Hurricanes bei den Hamburg Swans in die 2019er Saison mit 79:0 (13:0/34:0/19:0/13:0): die Defense ließ das erste First Down der Gegner erst in der zweiten Halbzeit zu, Quarterback Fynn Kinder warf in seinem ersten Start 10 Touchdowns und ein Defensive Lineman hatte besonderen Grund zum Jubeln.

Headcoach Oliver Riemer: "Das erste Saisonspiel ist immer die große Unbekannte, umso erfreulicher war für mich natürlich das Ergebnis. Wir hatten nach der Vizemeisterschaft letztes Jahr leider wieder einen relativ großen Umbruch in der Mannschaft und nun zu Saisonbeginn auch noch viele angeschlagene und verletzte Spieler. Für diese Umstände haben wir das schon gar nicht so schlecht gemacht. […]"

Trotz Interception im ersten Drive ließen sich die Kieler nicht beirren, QB Fynn Kinder vollendete die zweite Serie mit einem 8 Yard Touchdown-Pass auf Runningback Tom Seegert. Der anschließende Point-after-Touchdown war ungültig – erster Zwischenstand 6:0.

QB Fynn Kinder fand weiterhin Bruder Jannis sowie Jan-Felix „Obi“ Bock nach Interception von Cornerback León Friedel in der Endzone, die PATs wurden von Jannis Kinder verwandelt. Mit einem Safety der Hamburger, einem 40 Yard-Pass auf WR Jan-Felix „Obi“ Bock (kein PAT) und 20 Yard Lauf durch Runningback Tom Seegert (mit PAT) wurde die Führung auf 35:0 ausgebaut. Das Kinder-Duo schlug erneut zu und erhöhte ihre Touchdown-Bilanz des Tages auf 2 (Jannis) und 5 (Fynn), nach verpasstem PAT stand es 41:0.

Nose Tackle Daniel Wendling gelang das Highlight des Tages: er fing einen Handoff ab und konnte den Ball über 35 Yards in die Endzone tragen. Der PAT wurde verfehlt, 47:0 zur Halbzeit. WR Dario Meier erzielte drei weitere Touchdowns (2x PAT erfolgreich), das Kinder-Duo produzierte erneut zwei Touchdowns (beide Male ohne PAT) und sorgten so für das Einstellen der ehemaligen Bestmarke von 77:0 gegen die Hildesheim Flag Invaders von 2018 mit 79:0.

Zum Abschluss fand der Headcoach jedoch auch mahnende Worte: "[…] Trotzdem hebe ich warnend den Zeigefinger. Nicht alles ist Gold was glänzt! Nachdem ich mir das Video vom Spiel angeschaut habe, muss ich leider auch sagen, dass noch sehr viel Sand im Getriebe war. Das Ergebnis spiegelt nicht den Leistungsstand wieder. Im nächsten Spiel gegen Hamburg Phoenix muss definitiv eine Leistungssteigerung in allen Mannschaftsteilen her, um nicht das böse Erwachen zu erleben. Um dem entgegen zu wirken, werden mein Coaching-Team und ich die nächsten Trainingseinheiten bis zum 2. Saisonspiel dementsprechend gestalten."

Weiteres nennenswertes:
2 Interceptions von Rookie-Safety Niels Michaelis.
1 Interception von Rookie-Cornerback Steven Howe.

Das nächste Spiel findet auf der heimischen Moorteichwiese am 02.06.2019 um 15:00 Uhr gegen die Hamburg Flag PHOENIX statt (der Eintritt ist, wie immer, frei).

Kategorie: KBH Flags

Von: Julian Wittorf

« zurück

Die Sparda Immobilienfinanzierung
Toyota C-HR Turbo - Auto Centrum Lass