01.05.2009

Die Kiel Baltic Flag Hurricanes, haben am vergangenen Sonntag Ihr erstes Heimspiel der Saison 2009 ausgetragen. Gleichzeitig war es der Football-Saisonauftakt auf dem Kieler Nordmarksportfeld.

Das Team ging mit gemischten Gefühlen in die Partie. Haben eine Woche zuvor beim Auswärtsspiel gegen die Hamburg Swans deutliche Defizite in der Abstimmung zu einer 17:07 Niederlage geführt! Und das Abspringen des Trikotsponsors die Euphorie um den Saisonstart deutlich geschwächt.

Nach wenigen Spielzügen stand es 0:6 für den Hamburger Gast, der nach einem langen Pass über das halbe Spielfeld Punkten konnte. Doch beim PAT gab es Probleme mit dem Snap auf Seiten der Hamburger. Dieses sollte sich später als spielntscheidend herausstellen!

Die Kieler Offense startete nervös mit technischen und mentalen Fehlern, die stark an den Spielverlauf gegen die Swans eine Woche zuvor erinnerten. Bei der Defense wurde nach dem kurzen ersten Drive die Taktik umgestellt und so hielt sie die Hamburger fortan gut in Schach. Während des Spiels fand sich die Offense und verbuchte erste deutlichere Raumgewinne und First Downs. Mit einem Punktestand von 0:6 ging es in die Halbzeitpause eines immer ansehnlicher werdenden Spiels.
Das Resümee der Coaches zur Halbzeit war, dass die eigene Defense mit Ausnahme des ersten Drives relativ stabil stand, und die Canes Offense gute Möglichkeiten hat den Ball zu bewegen.

Die zweite Halbzeit wurde von der Kieler Offense eröffnet, und sie setzte dort an, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Die Kieler Defense um Spielertrainer Max Groß, stand weiter stabil, und vor allem die D-line um Björn Bohm, setzte dem gegnerischen QB ordentlich zu!

Erlösende Punkte sollten bis zum letzten wirklichen Offense Drive der Kieler auf sich warten lassen. QB Stefan Nass hatte die Zeit seine Widereceiver zu finden und nahm das Ein oder Andere Mal auch die Beine selbst in die Hand, um für den nötigen Raumgewinn zu sorgen. Schließlich war es Wadim Nemerowski vorbehalten, durch seinen TD nach 10 yards Pass von Nass den Ausgleich von 6:6 herzustellen.
Der PAT durch Florian Dahm war auch gut, so dass die Canes mit 7:6 in Führung gingen
Aber noch waren 2 Minuten zu spielen und somit genug Zeit für die Pios einen letzten Versuch zu starten, um erneut die Wende zu schaffen. 30 Sekunden vor Schluss versuchten die Pios über ein Field Goal von der 20 yard Linie die nötigen Punkte auf's Scoreboard zu bringen.
Dem Bangen in der Kieler Teamzone und bei den anwesenden Fans folgte wenige Sekunden später erlösender Jubel, als Oliver Finnern den Field Goal Versuch der Pios blocken konnte.

Nur noch ein Abknien Kieler war nötig, um die letzten Sekunden von der Uhr laufen zu lassen, und den knappen aber verdienten Sieg der Flag Canes zu besiegeln
riesige Freude, Erleichterung war in den Gesichtern der Coaches, Spieler und Fans zu sehen!

Head Coach Lars Lindner sagte nach dem Spiel: "wir sind spielerisch zwar noch nicht dort wo wir hin wollen, aber dieser Sieg war ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung. Das alles ist in diesem Moment aber egal, jetzt freue ich mich erstmal riesig für die Jungs, schließlich mussten sie länger als eine Saison lang darauf warten, daß es wieder heißt "Der Sieger trägt Grün"

Die nächsten Heimspiel Termine und alle weiteren Infos finden sie hier (Link)

Kategorie: KBH Flags

Von: Webteam

« zurück

Die Sparda Immobilienfinanzierung