22.06.2013

Kiel, 16. Juni 2013 – Mit 35:28 (14:14/07:14/0:0/14:0) erkämpften sich die
Kiel Baltic Hurricanes II am letzen Samstag ein Sieg gegen die Reserve der
Hamburg Blue Devils. Vor knapp 150 Zuschauern holten die Kieler zwei weitere wichtige Punkte in der American Football Oberliga SH/HH.

Nach einer schnellen Führung der Hamburger gelang es der Offense der Canes um Offensive Coordinator Jan Langowski immer wieder den Ausgleich zu erzielen. Zwei Mal war es Quarterback Sören Dunst der selbst den Ball im ersten Quarter zu jeweils sechs Punkten verwandelte. Es waren immer wieder die starken Läufe der beiden Running Backs Roman Skupin und Calvin Shendy, die die Hausherren weiter über das Feld Yard um Yard trieben. Bevor es wieder Sören Dunst war, der kurz vor der Halbzeit noch seinen dritten Touchdown an diesem Tag mit einem weiteren kurzen Lauf für sein Team erzwang.

Aber auch die Gäste brachten Ihre Punkte in der ersten Hälfte aufs Scoreboard. Viele individuelle Fehler in der Defense machten es dem Hamburger Angriff immer wieder leicht, das Feld zu überbrücken und so mit einer Führung von 28:21 in die Halbzeitpause zu gehen.

Head Coach Phil Nissen muss jedoch die richtigen Worte in der Halbzeitpause gefunden haben, denn nun sollte es in der Defense deutlich besser klappen. In der zweiten Hälfte haben die Kieler keine Punkte mehr zugelassen und fingen sogar eine Interception durch Cornerback Felix Makowski ab und erzwangen ein Turnover durch Linebacker Dirk Ewers und Free Safety Robin Höse. Zu dem knüpfte die Offense der Canes da an, womit sie in Halbzeit eins aufgehört hatte. So waren es die beiden stark aufspielenden  Running Backs, die sich durch ihre Läufe in die Endzone selber für ihre harte Arbeit belohnten. Die dadurch erstmals entstandene Führung von 35:28 sollten die Canes an diesem Tag auch nicht mehr abgeben.

Aber bei einer verbleibenden Spielzeit von 1 Minute 20 Sekunden und einem verpassten Fieldgoal für Kiel wurde es noch einmal wieder richtig spannend. Jedoch gelang es den Gästen nicht, diese letzte Chance zu nutzen, weil die komplette Defense um Coach Tim Staiger hier hellwach war. So hieß es keine Punkte für Hamburg und die Canes konnten die restliche Spielzeit abknien, um somit die Spieluhr zum ersten Heimsieg runter laufen zu lassen.

„Heute hat uns die Offense immer wieder im Spiel gehalten. So stelle ich mir eine Offense vor. Die Fehler aus der ersten Halbzeit werden wir analysieren und zum nächsten Spiel in zwei Wochen abstellen. Stark ist, wie wir aus der Halbzeit gekommen sind. Darauf lässt sich aufbauen!“, erklärte ein sichtlich erleichterter HC Phil Nissen.

Nun gilt es für die Canes II, die nächsten 2 Wochen zu nutzen, bis es am 29. Juni gegen die Hamburg Black Swans, um den 2. Platz in der Oberliga Nord gehen wird.
Kickoff ist dann wieder, wie gewohnt, um 15 Uhr auf der Moorteichwiese.

Foto: Anneke Swegat

Punkte für Hurricanes:
Sören Dunst 18
Roman Skupin 8
Calvin Shendy 6
Tim Kohl 4

Kategorie: KBH 2

Von: Tim Kohl

« zurück